Sie sind hier: Home > Geschichte > Geschichten, Anekdoten > Rekordritt

Stralsund Shop Mobile App E-Mail Geschichtliches Essen & Trinken Einkaufen

Staudeplan

Staudeplan

als Postkarten-Puzzle. Dieses teilweise in liebevoller Handarbeit gefertigte Puzzle ist eine wunderbare Geschenkidee.

Staudeplan


Stralsunder Hefte für Geschichte, Kultur und Alltag 2016

Stralsunder Hefte für Geschichte, Kultur und Alltag 2016

die bereits 8. Auflage dieses interessanten Schaufensters in die lokale und regionale Geschichte.

Stralsunder Hefte 2016


BLACK DAYS AKTION

BLACK DAYS AKTION

Am 24. und 25.11.2017 erhalten Sie 10% RABATT AUF ALLES! Der Rabatt bezieht sich auf den aktuellen Laden- bzw. Verkaufspreis und wird an der Kasse abgezogen. Die Aktion ist nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.

Hammer Schuh


Rekordritt

Karl XII. verließ 1714 nach fünf Jahren sein Exil in der Türkei. In Pitesti wurde Zwischenstation gemacht, um das weitere Vorgehen festzulegen. Verkleidet begannen am 6. November 1714 Karl XII. und seine Begleiter, Freiherr Gustav Friedrich von Rosen und Oberstleutnant Otto Friedrich von Düring, den Ritt durch ganz Europa, der in die Geschichtsschreibung eingehen sollte.


Die Route ging über Wien, Kassel, Güstrow und Tribsees nach Stralsund, wo Karl XII. in der Nacht vom 21. zum 22. November 1714 ankam. Die ca. 1 500 km lange Strecke von Wien nach Stralsund bewältigte Karl XII. in nur 6 Tagen, ein Tagesschnitt von 250 km.

Aufgrund der Verkleidung und weil die Stadttore in der Nacht geschlossen waren, wollte die Torwache ihn nicht in die Stadt lassen, was sie nach einigem hin und her doch taten. Trotz der strapaziösen Reise begann der Schwedenkönig noch am Vormittag des 22. Dezember mit seiner Arbeit.