Sie sind hier: Home > Veranstaltungen > Archiv 2014 > Druckfestival

Anzeigen

Stralsund auf Ihrem Smartphone!
ABC Antiquariat
Reklame Ostseemotive
Stralsund Shop Mobile App E-Mail Geschichtliches Essen & Trinken Einkaufen

BLACK DAYS AKTION

BLACK DAYS AKTION

Am 24. und 25.11.2017 erhalten Sie 10% RABATT AUF ALLES! Der Rabatt bezieht sich auf den aktuellen Laden- bzw. Verkaufspreis und wird an der Kasse abgezogen. Die Aktion ist nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.

Hammer Schuh


Stadtrundfahrten

Stadtrundfahrten

Sie sind nicht gut zu Fuß oder möchten sich nur einen groben Überblick über die Altstadt verschaffen, dann sind Sie mit einer Stadtrundfahrt gut beraten.

Stadtrundfahrten


Tourismuszentrale

Tourismuszentrale

Wir unterstützen Sie bei jedem Schritt Ihrer Urlaubsplanung; Zimmervermittlung, Stadtführungen, Gruppenreisen, Prospekte, Souvenirs, Kartenvorverkauf.

zur Website


1. Internationales Druckfestival in Stralsund

Feste drucken
Vom 22.09. bis 28.09. veranstaltet der Förderverein Jugendkunst e.V. das erste Druckfestival in Stralsund.



Ähnlich dem Prinzip des in den vergangenen Jahren sehr populär veranstalteten Skizzenfestivals besuchen Grafiker, Illustratoren und Studenten die Hansestadt Stralsund, um sich gegenseitig in täglich stattfindenden Workshops druckkünstlerisch herauszufordern.

Auch Schüler des Hansa-Gymnasiums werden das Programm mit einem Workshop bereichern.

Gearbeitet wird in der Spielkartenfabrik im Speicher am Katharinenberg und im Quartier 17. Die Ergebnisse des Festivals werden dann am Samstag, den 27.09. auf einer Vernissage öffentlich zur Schau gestellt.

In Zeiten, wo viele Druckwerkstätten an Hochschulen Sparzwängen zum Opfer fallen, möchte der Förderverein Jugendkunst e.V. die Museumswerkstatt im Speicher am Katharinenberg gezielt als Freiraum für experimentelles Arbeiten im Hochdruck, Tiefdruck, Siebdruck und der Lithographie etablieren und so das kulturelle Leben für Einheimische und Gäste der Hansestadt bereichern.

Bereits im November vergangenen Jahres haben Studenten der Bauhaus-Universität Weimar ihre auf der Insel Hiddensee entstandenen Skizzen in drei intensiven Projekttagen erfolgreich zu Rommeé und Skatspielen verarbeitet.

Das Programm für "Feste Drucken" wird Anfang September auf der Homepages des Förderverein Jugendkunst e.V. www.jugendkunst.de veröffentlicht.

Junge Leute, die Lust haben, sich an der Organisation des Festivals zu beteiligen, können sich gern per E-Mail bei Manja Graaf unter feste-drucken@jugendkunst.de melden.

Fotos: Förderverein Jugendkunst e.V.


Kontakt: Förderverein Jugendkunst e.V.

18439 Stralsund, Katharinenberg 35

Kontakt: Fred Lautsch
Telefon: 03831-703360
Fax: 03831-703359
E-Mail: postSPAMFILTER@jugendkunst.de
Verweis: www.jugendkunst.de