Sie sind hier: Home > Veranstaltungen > Archiv 2014 > Satie im Speicher

Anzeigen

Stralsund auf Ihrem Smartphone!
ABC Antiquariat
Reklame Ostseemotive
Stralsund Shop Mobile App E-Mail Geschichtliches Essen & Trinken Einkaufen

Stralsunder Hefte für Geschichte, Kultur und Alltag 2016

Stralsunder Hefte für Geschichte, Kultur und Alltag 2016

die bereits 8. Auflage dieses interessanten Schaufensters in die lokale und regionale Geschichte.

Stralsunder Hefte 2016


Stadtrundfahrten

Stadtrundfahrten

Sie sind nicht gut zu Fuß oder möchten sich nur einen groben Überblick über die Altstadt verschaffen, dann sind Sie mit einer Stadtrundfahrt gut beraten.

Stadtrundfahrten


Tourismuszentrale

Tourismuszentrale

Wir unterstützen Sie bei jedem Schritt Ihrer Urlaubsplanung; Zimmervermittlung, Stadtführungen, Gruppenreisen, Prospekte, Souvenirs, Kartenvorverkauf.

zur Website


Satie im Speicher

11.10., 21:00 Uhr: Mystische Tänze antiker Kulturen, klingende Architektur und skurile Geschichten zwischen den Zeilen finden sich in der Musik von Erik Satie (1866-1925), dem französischen Komponisten, dem zeitlosen Phonometrographen, der uns bis heute mit vielen Fragen zurücklässt.



Diesen Fragen stellt sich am Sonnabend, den 11. Oktober, das Quintett "Sonore Wandbehänge" mit Otto Hirte (sax, fl), Leon Albert (git), Marius Moritz (p), Sebastian Braun (db) und Ha Lym Kim (dr), indem sie seine Klavierkompositionen für ihre Besetzung instrumentieren und innerhalb dieser Stücke Improvisationsräume schaffen, um sie im Empfinden eines Musikers des 21. Jahrhunderts zu interpretieren. Dafür wurde das Quintett im Januar 2014 beim Ensemblewettbewerb der HfM Dresden mit dem eco-Preis der BASF für die beste Interpretation zeitgenössischer Musik ausgezeichnet.

Karten gibt es zum Preis von 10 EUR (Abendkasse 15 EUR) ab 6.10. im Vorverkauf in der Tourismusinformation Stralsund und im Speicher am Katharinenberg.

Teilnehmer an demokratischen Aktivitäten gegen den  NPD-Fackelzumzuges am gleichen Tag in Stralsund erhalten Eintritt für 5 EUR.

Ein Teil der Konzerteinnahmen wird für die Unterstützung der Jugendarbeit des Förderverein Jugendkunst e.V. verwendet.


Kontakt: Förderverein Jugendkunst e.V.

18439 Stralsund, Katharinenberg 35

Kontakt: Diana Hilgendorf, Fred Lautsch
Telefon: 03831-703360
Fax: 03831-703359
E-Mail: postSPAMFILTER@jugendkunst.de
Verweis: www.jugendkunst.de