Sie sind hier: Home > Veranstaltungen > Archiv 2016 > Wochenendwerkstätten

Anzeigen

Stralsund auf Ihrem Smartphone!
ABC Antiquariat
Reklame Ostseemotive
Stralsund Shop Mobile App E-Mail Geschichtliches Essen & Trinken Einkaufen

BLACK DAYS AKTION

BLACK DAYS AKTION

Am 24. und 25.11.2017 erhalten Sie 10% RABATT AUF ALLES! Der Rabatt bezieht sich auf den aktuellen Laden- bzw. Verkaufspreis und wird an der Kasse abgezogen. Die Aktion ist nicht mit anderen Aktionen kombinierbar.

Hammer Schuh


Stadtrundfahrten

Stadtrundfahrten

Sie sind nicht gut zu Fuß oder möchten sich nur einen groben Überblick über die Altstadt verschaffen, dann sind Sie mit einer Stadtrundfahrt gut beraten.

Stadtrundfahrten


Tourismuszentrale

Tourismuszentrale

Wir unterstützen Sie bei jedem Schritt Ihrer Urlaubsplanung; Zimmervermittlung, Stadtführungen, Gruppenreisen, Prospekte, Souvenirs, Kartenvorverkauf.

zur Website


Wochenendwerkstätten Spielkartenfabrik

Die Spielkartenfabrik Stralsund bietet im Oktober 3 Wochenendwerkstätten an, in denen Jugendliche & Erwachsene die Museumswerkstatt ganz für eigene künstlerische & handwerkliche Betätigung nutzen können.



Im Workshop "Skatköpfe" am 15.10. werden eigene Spielkarten entworfen und produziert. Dabei kann mit der Technik der Foto-Collage oder auch im  Buchdruck gearbeitet werden. Am gleichen Tag startet die 2-tätige Holzschnittwerkstatt "Verlorene Platte". Unter der Anleitung von Workshopleiter Robert Anderle werden die Motive so entworfen, dass mehrfarbige Drucke aus einem Stück Holz geschnitten werden können. Der Druckstock wird nach jedem Schnitt mit Farbe eingewalzt und dann mit einer Hochdruckmaschine auf Papier gedruckt. Die Druckplatten sind nach dem Schneiden buchstäblich verloren.

Am Wochenende des 29. und 30.10. begrüßt die Spielkartenfabrik den Buchdrucker Marc Berger von der Edition Schwarzdruck aus Berlin in der Museumswerkstatt zu der experimentellen Druckwerkstatt "Drukseln mit D und a". Gemeinsam mit Marc experimentieren die Teilnehmer mit allem, was die Hochdruckwerkstatt zur Verfügung stellt (Farbe, Walzen, Druckmaterial). Die Methode des Drukselns geht auf den Niederländer Hendrik Nicolaas Werkman zurück. Er war als Künstler und Grafiker eine der herausragenden Persönlichkeiten der niederländischen Avantgarde.

Die Workshopzeiten sind 10:00 - 18:00 Uhr.

Weitere Infos sind auf der Internetseite www.spiefa.de veröffentlicht. Dort können die Workshops auch direkt gebucht  werden.

Die Teilnehmer sollten mindestens 16 Jahre alt sein. Die Teilnehmerzahl ist pro Werkstatt auf fünf begrenzt.


Kontakt: Förderverein Jugendkunst e.V.

18439 Stralsund, Katharinenberg 35

Kontakt: Diana Hilgendorf, Fred Lautsch
Telefon: 03831-703360
Fax: 03831-703359
E-Mail: postSPAMFILTER@jugendkunst.de
Verweis: www.jugendkunst.de