Mobile Website

Sie sind hier: Home > Dienstleistungen > Beregnungsbewässerung

Stralsund Shop Mobile App E-Mail Geschichtliches Essen & Trinken Einkaufen

Der Stadtführer mit Altstadtplan

Der Stadtführer mit Altstadtplan

Wo sind sie, die Top-Sehenswürdigkeiten oder die versteckten Schönheiten der alten Hansestadt?
Ein reich bebilderter Streifzug durch Stralsunds Geschichte und Gegenwart mit nützlichen Tipps für Ihren Urlaub.

Stadtführer ansehen und bestellen


Moderne Beregnungsbewässerung: Deshalb ist sie bei Gärtnern so beliebt

Zu einem schönen Garten gehören farbenprächtige Blumen und ein gepflegter Rasen. Damit die Pflanzen gut gedeihen, reicht das Wasser aus den Regenwolken nicht aus. Gärtner müssen regelmäßig nachgießen, um die trockenen Wetterphasen zu kompensieren.



Optimale Bewässerung für Farbenpracht im Garten

Gießen mit der Gießkanne ist nicht nur mühsam, die Gabe von Wasser lässt sich auch nicht gleichmäßig über die Pflanzen verteilen. Eine Alternative sind Beregnungsanlagen, die das Wasser gleichmäßig tröpfchenweise auf die Pflanzen regnen lassen. So lässt sich das ganze Grundstück gleichmäßig beregnen.

Ein mobiler Gartensprenger lässt sich einfach versetzen und beregnet auch große Flächen zuverlässig. Die Beregnung erfolgt automatisch und spart viel Zeit. So entsteht Freiraum für andere Tätigkeiten.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie das Wasser zu den Wurzeln der Pflanzen ins Erdreich gelangt. Eine dem Regen ähnliche Methode ist die Beregnung, bei der ein oder mehrere Sprühköpfe das Nass in die Luft sprühen. Wie Regentropfen fällt es dann wieder zu Boden und bewässert Blumen, Gemüse und Rasen fast wie die Natur.

Geringer Aufwand für eine effektive Beregnungsbewässerung

Die moderne Beregnungsbewässerung benötigt nur eine geringe Investition. Um das Gießen umweltfreundlich zu gestalten, ist es notwendig, Regenwasser zu sammeln. Als Auffangbehälter eignet sich ein IBC-Container, der Platz bietet viel Wasser zu bevorraten. Außerdem benötigen Gärtner Filter gegen Sand und andere anorganische Partikel.

Ablagerungen von Partikeln in den Rohrleitungen können das Wasser verunreinigen. Gelangen die Partikel in den Sprühkopf, können Düsen verstopfen. Um dies zu verhindern, müssen Filter ins System eingebaut werden. Der Einbau in das System ist einfach und verhindert zuverlässig Probleme an den Wasserdüsen.

Erst nach dem Filter gelangt das Wasser über die Leitungen zum Sprühkopf. In welcher Menge es dort ankommt, regelt eine Steuereinheit. Sie ist auch für die Dauer der Beregnung zuständig und kann ganze Beregnungszyklen steuern. Tipps zum Aufbau einer modernen Beregnungsbewässerung gibt es unter rekubik.de/magazin/moderne-beregnungsbewaesserung/.

Eine gute Planung ist notwendig

Damit ein Bewässerungssystem optimal funktioniert ist eine detaillierte Planung notwendig. Dabei muss berücksichtigt werden, welche Beregnungsintensität die einzelnen Pflanzen benötigen. Danach müssen die Plätze für die Regner und Sprinkler ausgewählt werden.

Am besten ist es, schon bei der Gartenplanung das Bewässerungssystem mitzuplanen. So lassen sich die Schläuche optimal verlegen, ohne dass sie später andere Aktivitäten stören oder das Gesamtbild der Anlage beeinträchtigen.

Ist der Garten schon fertig, ist die Planung ebenfalls wichtig. Hier gilt es die Sprühköpfe so zu platzieren, dass Bäume nicht den Weg des Wassers zu den Beeten versperren. Die Pflanzen im Windschatten könnten sonst eingehen.

Ober- und unterirdische Verlegung der Wasserleitungen

Die Verlegung der Wasserleitungen kann ober- und unterirdisch erfolgen. Bei einer oberirdischen Verlegung gibt es folgende Vorteile:

  • schnellere und günstigere Verlegung der Leitungen
  • tropfenweise, wassersparende Versorgung der Pflanzen
  • Sprühköpfe können nach Bedarf in die Leitungen eingeklinkt werden
  • es lassen sich Ventile zur Wasserregulierung einbauen

Der Nachteil ist, dass oberirdische Leitungen sichtbar sind. Sie lassen sich mit Moos oder Laub und Zweigen abdecken, bleiben dann aber immer noch Stolperfallen. Unterirdische Leistungssysteme benötigen umfangreiche Erdarbeiten und lassen sich nur mit großem Aufwand austauschen. Dafür sieht sie niemand und sie sind keine Stolperfallen

Fazit

Mit einer modernen Beregnungsbewässerung sparen sich Gärtner das aufwendige Gießen mit der Gießkanne. Der Aufbau eines Bewässerungssystems durch die Nutzung von aufgefangenem Regenwasser ist umweltfreundlich. Aufwand und Investition sind relativ gering. Damit die Bewässerung effektiv funktioniert, sollte sie genau geplant werden.