Mobile Website

Sie sind hier: Home > Veranstaltungen > Archiv > Archiv 2020 > Pappelplattenpop Spielkartenfabrik

Stralsund Shop Mobile App E-Mail Geschichtliches Essen & Trinken Einkaufen

Der Stadtführer mit Altstadtplan

Der Stadtführer mit Altstadtplan

Wo sind sie, die Top-Sehenswürdigkeiten oder die versteckten Schönheiten der alten Hansestadt?
Ein reich bebilderter Streifzug durch Stralsunds Geschichte und Gegenwart mit nützlichen Tipps für Ihren Urlaub.

Stadtführer ansehen und bestellen


Stadtrundfahrten

Stadtrundfahrten

Sie sind nicht gut zu Fuß oder möchten sich nur einen groben Überblick über die Altstadt verschaffen, dann sind Sie mit einer Stadtrundfahrt gut beraten.

Stadtrundfahrten


Tourismuszentrale

Tourismuszentrale

Wir unterstützen Sie bei jedem Schritt Ihrer Urlaubsplanung; Zimmervermittlung, Stadtführungen, Gruppenreisen, Prospekte, Souvenirs, Kartenvorverkauf.

zur Website


Pappelplattenpop in der Spielkartenfabrik

Am Sonntag, den 15.03.2020 veranstaltet der Bundesverband Bildender Künstlerinnen und Künstler (BBK) bundesweit den zweiten Tag der Druckkunst. Auch die Spielkartenfabrik Stralsund öffnet von 11 bis 16 Uhr ihre Türen.



Besucher können eigene Texte an der Linotype Setzmaschine setzen. Wir öffnen unser Archiv, so dass diese Bleizeilen mit historischen Druckstöcken kombiniert und eigenhändig an der Asbern Andruckpresse gedruckt werden können. An der Kniehebelpresse kann geprägt werden. Als Bonbon laden wir zum Pappelplattenpop. Dabei werden Pappelplatten mit Werkzeugen geprägt und im Buchdruck gedruckt. Die Grafiken werden dann wieder digitalisiert und in den Photosounder geladen. Diese Software tastet Bilder ab und transformiert sie in Sounds. Der daraus entstandene Audioclip kann als .mp3-Datei mit nach Hause genommen und beispielweise dann als Klingelton genutzt werden.

Dieser kleine Miniworkshop dauert ca. 30 Minuten und kostet 5 Euro.


Förderverein Jugendkunst e.V.

18439 Stralsund, Katharinenberg 35

Kontakt: Diana Hilgendorf, Fred Lautsch
Telefon: 03831-703360
Fax: 03831-703359
E-Mail: postSPAMFILTER@jugendkunst.de
Verweis: www.jugendkunst.de