Sie sind hier: Home > Umgebung > Vinetastadt Barth

Stralsund Shop Mobile App E-Mail Geschichtliches Essen & Trinken Einkaufen

Ferienhaus Likedeeler 2, Zingst

Ferienhaus Likedeeler 2, Zingst

Gemütliche und moderne Ferienhaushälfte – geeignet für max. 6 Personen plus Kleinkind ...

ferienunterkunft-zingst.de


Urlaub im Schloss

Urlaub im Schloss


Unternehmer?

Unternehmer?

Für Hoteliers, Gastronomen und andere Anbieter

Wer einen Eintrag oder eine eigene kleine Website benötigt, der ist hier genau richtig.

Ihre Werbung


Vinetastadt Barth

Vineta - das Atlantis des Nordens. Stolz und gottlos sei Vineta gewesen und so reich, dass die Mädchen auf goldenen Spindeln spannen. So kam was kommen musste: Gott strafte die zügellose Stadt. Vineta wurde angegriffen, geplündert, zerstört und der Rest ertrank in einer Sturmflut. Ein Mythos war geboren.




Im Jahre 1999 gelangte die Stadt Barth zu unerhoffter Berühmtheit: Der Publizist Günter Wermusch und Dr. Klaus Goldmann vom Berliner Museum für Ur- und Frühgeschichte behaupten, dass die sagenumwobene Handelsmetropole Vineta im Schlamm des Barther Boddens begraben liege.

Barth liegt direkt am gleichnamigen Bodden. Hier lohnt es sich, den mittelalterlichen Stadtkern anzusehen. Der kreisförmige Grundriss der Innenstadt blieb über die Jahrhunderte bewahrt. Zum großen Teil liebevoll restauriert, präsentiert sich die überschaubare Innenstadt mit ihren großen und kleinen Bürgerhäusern.

Von den ehemals vier Stadttoren blieb das Dammtor erhalten.

Weithin sichtbar diente der Turm der St. Marienkirche seit jeher den Seefahrern als Orientierung. Besonders in den Sommermonaten lohnt sich ein Aufstieg auf den Kirchturm, denn dort bietet sich ein einzigartiger Blick auf Barth und in die Umgebung.
Weitere Informationen: www.ev-kirche-barth.de

Bei einem Streifzug stößt man auf das Adlige Fräuleinstift zu Barth, das von 1733 bis 1741 in seiner heutigen Form entstand. Die zweiflügelige barocke Anlage war eine schwedische Stiftung und diente unverheirateten Töchtern vorpommerscher Rittergutsbesitzer als Wohnsitz.
Weitere Informationen: www.gutshaeuser.de

Ein ehemaliges Kaufmannshaus in der Langen Straße, der Hauptstraße der Innenstadt, beherbergt das Vineta-Museum. Zahlreiche Sonderausstellungen mit internationaler Wirkung machen das Museum über die Landesgrenzen hinweg bekannt.
Weitere Informationen: www.vineta-museum.de

Am Rande der Barther Altstadt steht die historische Hospitalkirche St. Jürgen (St. Georg). Seit 2001 ist sie Heimat des Niederdeutschen Bibelzentrums. Die seit 1390 erhaltene mittelalterliche Kapelle mit ihren Wandmalereien erzählt von einer bewegten Vergangenheit. In den ehemaligen Hospitalzimmern wird über die Stadt- und Regionalgeschichte berichtet. Die berühmte Barther Bibel von 1588 ist Herzstück der Ausstellung.
Weitere Informationen: www.bibelzentrum-barth.de


Kontakt: Information und Zimmervermittlung

18356 Stralsund, Barth

Telefon: 038231-2464
Fax: 038231-2464
E-Mail: infoSPAMFILTER@stadt-barth.de
Verweis: www.stadt-barth.de