Sie sind hier: Home > Geschichte

Stralsund Shop Mobile App E-Mail Geschichtliches Essen & Trinken Einkaufen

Staudeplan

Staudeplan

als Postkarten-Puzzle. Dieses teilweise in liebevoller Handarbeit gefertigte Puzzle ist eine wunderbare Geschenkidee.

Staudeplan


Dänholm Open Air

Dänholm Open Air

20 Jahre danach

Vom 26. - 28.08.1994 gab es auf dem Dänholm ein open-air-festival der Extraklasse.

Wir suchen nun Bilder und Texte von diesem Event.


Stralsunder Hefte für Geschichte, Kultur und Alltag 2016

Stralsunder Hefte für Geschichte, Kultur und Alltag 2016

die bereits 8. Auflage dieses interessanten Schaufensters in die lokale und regionale Geschichte.

Stralsunder Hefte 2016


Geschichte


Chronik - für Schnell-Leser


Diese Chronik ist eine Zusammenfassung vieler historischer Ereignisse, aber sicherlich nicht vollkommen. Vielen Dank an den Autor, Jörg Matuschat. ... weiter


Stadtgründung


Bevor Stralsund am 31. Oktober 1234 vom Fürsten Witzlaw I. von Rügen das lübische Stadtrecht verliehen bekam, existierte bereits ein wendisches Fischer- und Fährdorf namens Stralow. ... weiter


Hansezeit


Die Hanse war ein Schutzbündnis der Städte zur Wahrung der eigenen Interessen gegenüber den Landesherren und diente außerdem der Abwehr von Raubrittern und Piraten. Ein solches Schutzbündnis schlossen Lübeck, Wismar und Rostock im Jahre 1259. ... weiter


Stralsunder Frieden 1370


Die ständige Geldnot der Landesherren führte im 13. Jahrhundert dazu, dass die Städte gegen hohe Bezahlung immer mehr Rechte, z. B. die niedere und hohe Gerichtsbarkeit und die Befreiung von der Heeresfolge außerhalb der Stadtmauern, an sich bringen konnten, was sie fast unabhängig machte. ... weiter


Papenbrand tom Sunde 1407


Im Jahre 1407 kam es zu einem Ereignis, das nicht nur in der Hansestadt für Aufsehen sorgte. Die um 1400 einsetzende Inflation führte dazu, dass die Stralsunder Bürger für die freiwillige Opferspende in den Gotteshäusern immer häufiger minderwertige, stark kupferhaltige Münzen verwandten. ... weiter


Stralsund im 15. Jahrhundert


Betrachtete man Stralsund im 15. Jahrhundert von der Landseite aus, wirkte es mit seinen im 13. Jahrhundert aufgestauten Teichen wie eine uneinnehmbare Festung, die keinem Zutritt gewähren wollte. Schon von weitem waren auch die drei großen Stralsunder Pfarrkirchen St. Nikolai, St. Jakobi und St. Marien mit ihrem 150 Meter hohen Turm zu erkennen. ... weiter


Belagerung durch Wallenstein


Im Jahre 1628 wurde die Hansestadt Stralsund in die Reichspolitik hineingezogen, als der 30-jährige Krieg gefährlich nahe an die Ostseeküste rückte. Der dänische König Christian IV. musste sich 1625, von den kaiserlichen Truppen geschlagen, aus Norddeutschland zurückziehen. ... weiter


Gustav II. Adolf von Schweden


Während des Dreißigjährigen Krieges landete am 26. Juni 1630 der Schwedenkönig Gustav II. Adolf (19.12.1594 Stockholm - 16.11.1632 Lützen) mit 15.000 Soldaten bei Peenemünde auf der Insel Usedom, um Vorpommern für sich zu gewinnen. Mit der Stadt Stralsund hatte er 1628 einen Allianzvertrag geschlossen. ... weiter


Belagerung durch den Großen Kurfürsten


Im Jahre 1674 drang das schwedische Heer unter Feldmarschall Wrangel in die brandenburgische Mark ein. Nach der für die Brandenburger erfolgreichen Schlacht bei Fehrbellin gegen die Schweden am 18. Juni 1675 folgten Feldzüge nach Vorpommern, Ostpreußen und Stettin. ... weiter


Karl Xll. von Schweden


Zu Beginn des 18. Jahrhunderts rückte die Hansestadt Stralsund wieder in den Blickpunkt der großen europäischen Politik. Bereits 1699 war die schwedische Vormachtstellung im Ostseeraum durch ein offensives Bündnis der Mächte Russland, Dänemark und Polen-Sachsen bedroht. ... weiter


Ferdinand von Schill


Ferdinand von Schill wurde am 06. Januar 1776 bei Dresden geboren. Er zeichnete sich besonders bei der Verteidigung Kolbergs 1807 aus. Als sich die preußische Regierung auf Grund des österreichisch-französischen Krieges sehr passiv verhielt, wollte Schill, mittlerweile Major und Kommandeur eines Husarenregiments, auf eigene Faust gegen die französische Besatzungsmacht losschlagen. ... weiter



5. Band „Stralsunder Hefte“


Im September erschien die 5. Auflage der „Stralsunder Hefte für Geschichte, Kultur und Alltag“. ... weiter


2. Weltkrieg


Der 6. Oktober 1944 gilt in der Stralsunder Geschichte als einer der dunkelsten Tage. An diesem Tag entluden 110 amerikanische Flugzeuge über 300 t ihrer tödlichen Last auf die altehrwürdige Stadt. ... weiter


Geschichten, Anekdoten


Zahlreiche Ereignisse haben in der Stadt ihre Spuren hinterlassen und das nicht nur in Form von Baudenkmälern, sondern auch als amüsante Geschichten und spannende Legenden, die über Generationen hinweg überliefert wurden. ... weiter

Dieser Eintrag hat weitere Einträge:

Der Held von Stralsund  |  Rekordritt  |  Münzschatz  |  Arschkerbe  |  Wessels Sarg  |  Der Pferdekopf am Rathaus  |  Der Schuss


Menschen, die Geschichte schrieben


Wer waren die Menschen, die sich in Machtkämpfen verloren, Schicksalsschläge einsteckten, sich in politische Verstrickungen begaben oder durch ihre besonderen Leistungen und Verdienste zum Wohle der Stadt beitrugen. Von Bürgermeistern, die sich aus dem Stadtsäckel bedienten .... ... weiter

Dieser Eintrag hat weitere Einträge:

Die Wulflams  |  Carl Wilhelm Scheele