Mobile Website

Sie sind hier: Home > 24 Stunden Stralsund > Nicht verpassen > Turm Marienkirche

Stralsund Shop Mobile App E-Mail Geschichtliches Essen & Trinken Einkaufen

Der Stadtführer mit Altstadtplan

Der Stadtführer mit Altstadtplan

Wo sind sie, die Top-Sehenswürdigkeiten oder die versteckten Schönheiten der alten Hansestadt?
Ein reich bebilderter Streifzug durch Stralsunds Geschichte und Gegenwart mit nützlichen Tipps für Ihren Urlaub.

Stadtführer ansehen und bestellen


Stadtrundfahrten

Stadtrundfahrten

Sie sind nicht gut zu Fuß oder möchten sich nur einen groben Überblick über die Altstadt verschaffen, dann sind Sie mit einer Stadtrundfahrt gut beraten.

Stadtrundfahrten


Der Stadtführer mit Altstadtplan

Der Stadtführer mit Altstadtplan

Wo sind sie, die Top-Sehenswürdigkeiten oder die versteckten Schönheiten der alten Hansestadt?
Ein reich bebilderter Streifzug durch Stralsunds Geschichte und Gegenwart mit nützlichen Tipps für Ihren Urlaub.

Stadtführer ansehen und bestellen


Turmbesteigung St. Marienkirche

Bei klarem Wetter empfehle ich allen, die gut zu Fuß sind und eine gewisse Kondition mitbringen, den Aufstieg auf den Kirchturm der St. Marienkirche. 366 Stufen bis zu einem unvergesslichen Rundblick über die Stadt und das Umland.




Der Aufstieg auf den Turm beginnt über eine steile steinerne Wendeltreppe, ab und zu kann man schon während dieses Teiles einen Blick durch die Turmluken werfen. Nachdem etwa zwei Drittel geschafft sind, ist bei einem Turmrundgang eine Erholungspause möglich. Danach geht es auf Holztreppen weiter. Dabei kommt man an den imposanten Kirchenglocken vorbei.

Oben angekommen, heißt es verschnaufen und den Blick genießen.

Einen ganz anderen Blick bekommt man von dort oben, wenn man diese Geschichte kennt: Der Held von Stralsund


Turmbesteigung April - Oktober

Mo
09:00-18:00
Di
09:00-18:00
Mi
09:00-18:00
Do
09:00-18:00
Fr
09:00-18:00
Sa
09:00-18:00
So
09:00-18:00

An Sonn- und Feiertagen sind während des Gottesdienstes von 10 bis 11 keine Besichtigungen möglich.


Schlagworte: