Mobile Website

Sie sind hier: Home > Sehenswertes > Museen & Ausstellungen > NAUTINEUM

Stralsund Shop Mobile App E-Mail Geschichtliches Essen & Trinken Einkaufen

Wandkalender Stralsund 2022

Wandkalender Stralsund 2022

Der A4-Kalender zeigt auf 12 Seiten bekannte Bauwerke, versteckte Schönheiten und ganz besondere Stimmungen in Stralsund.

Informationen und Bestellung im Shop

oder e-mail an ilka.zander@t-online.de


Der Stadtführer mit Altstadtplan

Der Stadtführer mit Altstadtplan

Wo sind sie, die Top-Sehenswürdigkeiten oder die versteckten Schönheiten der alten Hansestadt?
Ein reich bebilderter Streifzug durch Stralsunds Geschichte und Gegenwart mit nützlichen Tipps für Ihren Urlaub.

Stadtführer ansehen und bestellen


Der Stadtführer mit Altstadtplan

Der Stadtführer mit Altstadtplan

Wo sind sie, die Top-Sehenswürdigkeiten oder die versteckten Schönheiten der alten Hansestadt?
Ein reich bebilderter Streifzug durch Stralsunds Geschichte und Gegenwart mit nützlichen Tipps für Ihren Urlaub.

Stadtführer ansehen und bestellen


NAUTINEUM

Mit dem Aufbau dieser Außenstelle des Deutschen Meeresmuseums wurde im Herbst 1998 auf dem Alten Tonnenhof des Wasser- und Schifffahrtsamtes auf der Insel Dänholm im Strelasund begonnen.




Das Ausstellungszentrum für Fischerei, Meeresforschung, Hydrographie und Seewasserstraßen wurde ein Jahr später eröffnet.

In dem weitläufigen Freigelände und in einer Ausstellungshalle sind zahlreiche Großexponate zu sehen, u. a. Boote und Fanggeräte aus der vorpommerschen Küstenfischerei, das legendäre Unterwasserlabor "Helgoland", diverse Großgeräte der Meeres- und Fischereiforschung, verschiedene Typen von Schifffahrtszeichen und ein Reusenplatz der Stralsunder Fischer.


Nebenbei kann man von dieser Seite der Insel Dänholm die Ziegelgrabenbrücke, die neue Rügenbrücke und die mächtige Schiffbauhalle der Volkswerft betrachten.


Deutsches Meeresmuseum Stralsund

18439 Stralsund, Kleiner Dänholm

Telefon: 03831-2650210
Fax: 03831-2650209
E-Mail: infoSPAMFILTER@meeresmuseum.de
Verweis: www.nautineum.de


Schlagworte: